Reiki, Licht & Heilung Webseite von E. Stier

Newsletter #1/2009

bluete bluete

Willkommen zum Lichtsegen-Newsletter #1 in 2009.

Ich freue mich, daß du interessiert bist, mehr über Reiki, über geistiges Heilen und über Neues beim Lichtsegen zu erfahren. Wie in jeder Ausgabe des Newsletters gibt es einen Artikel zu einem der traditionellen Themen im Reiki, diesmal befasse ich mich mit den Handpositionen der Ganzkörperbehandlung. Ist eine klare und ausschließliche Abfolge von Handpositionen bei der Reiki Behandlung sinnvoll? Ein weiterer eher philosophischer Text bietet Inspiration und Anregung: Mit welchem Geist kann Reiki umgesetzt werden im Alltag und sich so heilsam in allen Belangen des Lebens auswirken?

Und ein dritter Text ist aus einem Vortrag, den ich zum 20-jährigen Jubiläum des Fördervereins für Alternativmedizin bei Kiel gehalten habe. Eine kurze thematische Zusammenfassung all dessen, was meine Heilarbeit umfasst unter der Überschrift: "Methoden der natürlichen Heilung und der Entwicklung des eigenen Selbst". Ich hoffe, dir mit diesen Texten hilfreiche Anregungen geben zu können.

 

Ich bitte um Nachsicht ob der Verzögerung, aber nun ein Jahr später als geplant ist es so weit: Der 3. Grad des Dao Reiki und sein Skript steht und so wird dieses Lichtsegen-Seminar ab 2009 gelehrt werden, Aufbau-Seminare zur Vertiefung werden in den nächsten Jahren folgen. Dao Reiki 3 ist eine Hommage an Mikao Usui und der Versuch, Grundlagen für ein spirituelles buddhistisches Training in der ursprünglichen Intention des Reiki anzubieten.

Sonst ist das Programm wie gehabt, auch ein paar Heilstrahl-Einweihungen sind wieder hinzugekommen, und ein paar schöne Bilder von Kwan Yin, ich hoffe, es ist für jeden etwas dabei.

 

Die Christuslicht-Zeremonie, die jedes Jahr zu Sylvester um 13°° fernübertragen wird, kann auch am 23.12.08 um 19°° über die Ferne und nicht nur bei persönlichem Erscheinen empfangen werden. Eine Teilnahme ist segensreich für die spirituelle Entwicklung und den Aufbau des Lichtkörpers sowie für alle Heilungswünsche. Heil und Segen der Geistigen Welt in dieser Lichtzeremonie mag aber auch zum Reinigen von jeglicher Negativität und von Fremdeinflüssen genutzt werden, sowie um Hilfe von oben in allen Lebensbereichen zu erhalten, sei es finanziell oder in der Liebe oder wo auch immer. Eine rechtzeitige Anmeldung ist zu empfehlen, die Teilnahme ist auf Spendenbasis.

***

Ich wünsche euch allen eine gesegnete, frohe Weihnachtszeit und ein erfülltes glückliches Jahr 2009.

Möge dir das Lesen Freude bereiten, mögen alle Wesen glücklich sein.

                                                                      dein Einar Stier

stilvoll

 

In diesem Newsletter findest du:

Fernübertragungen:  Christuslicht am 31.12.08 zur Weltfriedensmeditation von 13°° bis 14°°. Reiju, die Original-Form der Reiki-Einweihung von Mikao Usui Sensei, gibt es wieder am So., 15. März 2009 um 18°°.

 

nach oben  

  trennung

 kreis kreis

Die Handpositionen im Reiki

Mein allererstes Reiki Seminar war Anfang Mai 1987 im Kleinwalsertal mit Ulla Oberkersch, Schülerin von Phyllis Lei Furumoto und Reiki Lehrerin der ersten Generation der Reiki Alliance, dem sogenannten "traditionellen Original Usui Reiki", in Deutschland. Stundenlang haben wir im 1. Grad bestimmte, klar festgelegte Handpositionen gelernt und geübt, die Reiki Ganzköperbehandlung. Auch ungefähr 15 Jahre später bei einer Veranstaltung in Hamburg mit Phyllis Furumoto und Paul Mitchell wurde allen Reikianern eindrücklich nahegelegt, jeden Tag an sich selbst all diese Positionen exakt zu praktizieren.

1987 dachte ich, ja, so muß das sein, und nicht anders habe ich auch die ersten Jahre mich selbst und andere behandelt. 15 Jahre später kann ich nur noch den Kopf schütteln und mir denken, so ein Quatsch, so ein "Kindergarten"-Reiki. Nun, das ist ziemlich direkt und provokativ und sollte bitte nicht persönlich genommen werden. Und es bedarf einer Erklärung, warum ich mittlerweile die traditionelle Praxis der Ganzkörperbehandlung im Westen mit ihren Handpositionen nur noch dem Anfänger lehre und selbst überhaupt nicht mehr praktiziere. Im Folgenden möchte ich dies erläutern.

Zunächst ein kurzer geschichtlicher Abriß: Seit 1999 haben wir erfahren, daß es Reiki doch noch in Japan gibt, und daß Mikao Usui seine Schüler von Anfang an angeregt hat, intuitiv in der Behandlung zu sein und entweder die Hände komplett von Reiki führen zu lassen, oder die Hände zu nutzen, um energetische Störungen im menschlichen Energiefeld auszumachen und daraufhin gezielt zu behandeln. Hayashi als ehemaliger Arzt hat zunächst einmal Positionsabfolgen für bestimmte Krankheitsbilder entwickelt, diese aber in späteren Jahren wieder fallengelassen und statt dessen ebenfalls nur noch rein intuitiv gearbeitet. Frau Takata hat Handpositionen bei ihren Reiki Behandlungen in Tokio kennengelernt, diese mit in den Westen gebracht, und entweder sie selbst oder ihre Enkelin Furumoto haben diese Behandlungsabfolge dann zum Absoluten erklärt.

Von Suzuki San, die 12 Jahre bei Usui dabei gewesen ist, im Gegensatz zu Hayashi, der nur die letzen 9 Monate von Usui miterlebt hat, wissen wir mehr: Usui hat intuitiv gearbeitet, viel auch zusätzlich rein mental, also ohne direkte Berührung. Er hat seine Schüler von Anfang an gelehrt, intuitiv arbeiten zu können, Energiefelder im Körper unterscheiden zu lernen. Und diese Fähigkeit wurde auch besonders unterstützt und gefördert durch die regelmäßigen Reijus, die ursprüngliche Form der Einweihung, die Usui seinen Schülern immer wieder gegeben hat, und die sich doch sehr unterscheidet von der westlichen Form der Einweihung in Reiki.

Eine spezielle Form der Behandlung, die aber für den Anfänger eher ungeeignet ist, wurde tatsächlich laut Suzuki San von Usui Sensei angewandt. Und diese finde ich magisch, sie ist unglaublich wirkungsvoll: Ohne den Körper überhaupt zu berühren, werden alle Meridiane, alle Zonen, alle Organe, alle Systeme, alle Ebenen des Menschen über nur 5 imaginierte Kopfpositionen behandelt. Verbunden mit dem Segen des heilenden Buddhas Binzuru sind es 5 Mudras, die man sich am Kopf des Empfängers vorstellt und darüber gezielt alle 12 Meridiane im Körper behandelt. Wenn meine Informationen über Reiki in Japan zu Usui's Zeit stimmen, ist dies die einzige Original Reiki Behandlungsform, mal abgesehen von dem rein intuitiven Behandeln. Sie ist wesentlich schwieriger anzuwenden als die westliche Ganzköperbehandlung, geht aber auch viel tiefer und ist umfassender. Ihre Heilwirkung verblüfft mich immer wieder aufs Neue. Und so trainiert man dann auch die Fähigkeit, die Meridiane im Körper direkt sehen zu können und daraufhin gezielt in gestörten Bereichen eines Meridians Energien zu platzieren. Diese Art der Behandlung setzt allerdings psychische und mentale Fähigkeiten voraus, um entsprechend wirkungsvoll sein zu können.

So wird dem Leser wohl auch schon klar, warum ich nicht mehr ein Leben lang die Handpositionen meines allerersten Reiki Seminars anwende. Doch mein Weg hat mich noch weiter geführt zu anderen Lehrern und zu anderen Traditionen. Im Weiteren möchte ich nun darstellen, wie ich selbst in den Lichtsegen Seminaren das Behandeln mit und ohne Positionen lehre. Möge es eine Inspiration sein für alle Reikianer und eine Anregung, doch noch mehr zu lernen als das, was traditionell im westlichen Reiki im 1. Grad gelehrt wird.

 

Nach wie vor lehre ich die Ganzkörperbehandlung mit festgelegten Handpositionen in jedem Seminar zum 1. Grad des Reiki denn es ist für den Anfänger, der noch keine Wahrnehmung der Energien hat, durchaus nützlich, einen so klaren festen Rahmen zu haben. Ich sage aber auch gleich immer dazu: "Wenn du eine Position vergessen hast, macht nichts. Wenn die Hände länger als 3 oder 5 Minuten liegen bleiben wollen, mache das. Und wenn du intuitive Wahrnehmungen hast, folge ihnen und beschränke dich dann nicht mehr auf die einmal gelernte Abfolge, sondern lerne, diese Intuition richtig zu verwenden und ihr zu folgen." Ich überlasse es dem Schüler, ob er sich dann auf die gelernte Ganzkörperbehandlung stützt oder lieber intuitiv behandelt. Mancher ist überfordert, wenn er, wie dies mittlerweile auch gelegentlich gelehrt wird, gleich von Anfang an rein intuitiv behandeln soll, die Wahrnehmung hierfür entwickelt sich erst mit der Zeit. Manche Reiki Lehrer wiederum haben - auch in Buchform - die bekannten Handpositionen bestimmten Wirkungen auf der körperlichen und der psychischen Ebene zugeordnet, die hier aufgeführten Positionen halte ich persönlich aber oftmals für wenig effektiv.

Von Hannah Kroeger lernte ich spezielle Positionen, die höchst effektiv sind, und gezielt für die Nerven oder die Lymphe oder für Herz und Kreislauf, zum Klären im Mentalen und zum Lösen von Emotionen, etc etc eingesetzt werden. Einfache und klar thematisierte Handpositionen, die jeder anwenden kann, basierend auf dem Wissen um die Meridiane. Und so wurde dies ein Teil des Lehrstoffs im Lichtsegen-Seminar Seichem 1. Grad, das für jeden mit dem 1. Reiki Grad offen ist.

Für das professionelle Behandeln habe ich vor wenigen Jahren einen weiteren Schatz entdeckt: Behandlungs-Punkte auf den Meridianen, wie sie im japanischen Heilströmen und im Jin Shin Jyutsu angewandt werden. Dies ist der wesentliche Lehrstoff des Seminars Dao Reiki 1. Hier muß der Schüler wie bei einer Ausbildung zum Physiotherapeuten einiges lernen zu der jeweiligen Position und auch in einer Behandlung erkennen können, welche der 18 Positionen die Eine ist, die der Klient gerade braucht. Dann läßt sich sehr effektiv damit arbeiten und eine oder zwei dieser Handpositionen erreichen mehr als mehrere Ganzkörperbehandlungen nach dem klassischen traditionellen westlichen Reiki-System.

 

Ich bin glücklich darüber, daß ich in den 20 Jahren meines Reiki Wege gefunden habe, das Behandeln effektiver zu gestalten. Es ist nun eine Mischung aus dem Wissen um bestimmte effektive Handpositionen und reiner Intuition geworden. Gerne gebe ich dieses Wissen weiter in den beiden genannten Lichtsegen-Seminaren, einzige Voraussetzung für beides ist der 1. Grad des Reiki, egal ob in der westlichen oder der östlichen Form. Die traditionelle Ganzkörperbehandlung des westlichen Reiki lehre ich ganz am Anfang als hilfreichen Einstieg, da finde ich diese Form durchaus angebracht. Aber es gibt auch noch mehr...

 

Möge all die Heilung geschehen, die du erwünschst, gemäß dem Plan der Seele.

nach oben  

trennung

8 Tibetische Glückssymbole 8 Tibetische Glückssymbole

Wunschlos glücklich? Reiki zeigt uns wie.

Manche Reiki Schüler waren zu Beginn ihres ersten Reiki Seminars eher skeptisch, doch am Ende hatte jeder eine innere Erfahrung gemacht und erlebt, daß Reiki gut tut. Jedenfalls ist mir nur ein einziger Fall aus meinen fast 15 Jahren mit unendlich vielen Reiki Einweihungen bekannt, wo der zweifelnde Geist so übermächtig war, daß außer der eigenen Neurose wieder nichts erlebt worden war.

Die Unterschiede, wie Reiki wirkt und erlebt wird, sind allerdings groß, der eine kann sich sehr gut entspannen und ganz schnell fallenlassen, der andere tut sich zunächst schwer damit. Auch bei ein und derselben Person wird Reiki jedesmal anders und neu erlebt. Und so brauchen wir Geduld, dann wird es immer leichter und der Zustand im Alltag immer entspannter und lichtvoller. Aber nur dann, wenn der Reiki Schüler einen Weg findet, Reiki in seinen Alltag zu integrieren und regelmäßig Reiki zu praktizieren, nur dann stellt sich eine positive Wandlung im inneren und im äußeren Leben ein. Die Augen beginnen zu leuchten und bekommen Tiefe, die Tiefe der Seele.

Wer ernsthaft Reiki praktiziert, wird Jahr um Jahr Fortschritte machen, es ist ein Wachstumsprozeß, an dem alle Ebenen des menschlichen Wesens Anteil haben. Und gelegentlich gibt es dann besonders tiefe und gelöste Zustände, aus denen man nie wieder auftauchen will. Doch das ist nicht möglich, möglich ist aber, sich der Qualität dieses Zustands bewußt zu werden und ihn im weiteren Leben gezielt anzustreben als die Wahrheit, als das Licht, als die Essenz des Seins, oder wie Usui es in der Einleitung zu den Reiki Lebensregeln definierte: Als der Pfad zu Glück und Wohlbefinden, was eine klassische Umschreibung des buddhistischen Pfades ist, der Befreiung aus allen Leiden und der Verwirklichung des Erleuchtungsgeistes.

Viele Reikianer haben schon einmal ein solches kleines Satori erlebt, doch die Bedeutung ist ihnen in dem Moment gar nicht klar geworden. In tiefer Entspannung fallen alle Sorgen, alle Ängste weg, gibt es nichts, worüber man sich ärgern könnte, ist Liebe im Herzen für alle da und auch Dankbarkeit. Das IST die Wahrheit: kein Ego mehr, kein Habenwollen oder Wegdrängen, alles ist okay, so wie es ist. Auch die Unterscheidung zwischen Ich und Du löst sich auf, und wir erleben die Einheit.

 

Viele haben solche Zustände im Reiki erlebt, und doch gingen sie wieder unter, sobald die Behandlung zu Ende war und das diskursive Denken wieder die Oberhand gewonnen hatte. Schade eigentlich, denn wir könnten so viel daraus lernen. Es ist möglich, bedingungslos glücklich zu sein, im Innern so zu Hause zu sein, daß man nicht mehr im Außen etwas sucht. Es ist ein Zustand der Begierdelosigkeit, eine Erfahrung von wunschlosem Glücklichsein.

In der buddhistischen Lehre wird von Dukha gesprochen, was so viel bedeutet wie nicht erfüllt, unbefriedigt sein. Alles wertende Denken, alles Wünschen schafft eine Spannung. Und so leben wir letztendlich unser ganzes Leben lang in einem Zustand von Dukha, von Nicht-Erfülltsein. Alles Wünschen schafft Spannung und Rastlosigkeit. In der tiefen Entspannung, die Reiki uns manchmal schenkt, kommen wir in diesen Zustand der Wunschlosigkeit, das äußere Leben ist immer noch dasselbe, und doch kann es unseren inneren Frieden nicht mehr stören.

Man erlebt einen so tiefen Frieden im Reiki, alles löst sich auf und fällt von einem ab, warum nur fängt man dann hinterher wieder an, sich so viel Streß zu machen? Reiki zeigt den Weg zum Glück, zum inneren Glück im Herzen. Da muß nichts mehr gewünscht, erhofft oder befürchtet werden, es gibt nur noch das reine Sein, das Sein im Hier und Jetzt, in der Einheit.

 

Jede tiefe Entspannung im Reiki kann uns zeigen, daß es einen anderen Weg zu Glück und Wohlbefinden gibt, zum wunschlos Glücklichsein. Gut, wenn man sich dies immer wieder bewußt macht und den eigenen Geist danach ausrichtet, dann können sich Jahr für Jahr noch höhere erleuchtete Erfahrungen des Seins einstellen, in einer Vollkommenheit, die man sich jetzt noch gar nicht vorstellen kann. Es liegt immer an uns selbst, ob wir dieses innere Glück im Herzen oder die Welt äußerer Wünsche anstreben, Reiki zeigt uns den Weg nach innen.

 

Mögen alle Wesen glücklich sein,
                                          euer Einar Stier.

nach oben  

trennung

Fee Fee

Methoden der natürlichen Heilung
und der Entwicklung des eigenen Selbst

Im Oktober 2008 habe ich einen Vortrag gehalten zum 20-jährigen Jubiläum des Fördervereins für Alternativmedizin bei Kiel über geistiges Heilen und über meine Arbeit:

Kapitel 1: "Die Grundlage, der menschliche Energiekörper"
Um verstehen zu können, wie diese uralte natürliche Form der Heilung in Form von Übertragung göttlicher Energien vonstatten geht, müssen wir erst einmal voraussetzen, daß, wie Einstein es ja auch lehrte, alles, auch der menschliche Körper wie die menschliche Psyche, nichts anderes ist als Energie.
Die Welt ist nichts anderes als Energie, als Schwingung. Und auch wenn diese für das gewöhnliche menschliche Auge unsichtbar ist, spüren wir doch alle die Schwingungen, die von einer Person oder einem Ort ausgehen, fühlen uns wohl oder weniger wohl, egal ob sich dies auch äußerlich festmachen läßt oder nicht.  Mehr oder weniger bewußt reagieren wir auf die unsichtbare Energie in einem Raum, von einer Person. Die Naturwissenschaft hat sogenannte Biophotonen gefunden, die sich mit Lichtgeschwindigkeit zwischen den einzelnen Zellen im Physischen bewegen und der einzelnen Zelle ihre Information, ihre Schwingung, ihre Lebenskraft geben. Dies ist die Ebene, auf der Energie, z.B. durch Handauflegen bis in jede Zelle hinein wirkt, und auf der im physischen über Krankheit oder Gesundheit entschieden wird.
Positive Schwingungen bewirken, daß wir uns wohl fühlen und dies wiederum beeinflußt auch den physischen Körper positiv. Sind wir ständig angespannt, so leiden letztendlich auch die Organe, die Systeme im Körper, darunter. All dies wird bewirkt durch Energien, durch Schwingungen, auch wenn wir diese nicht ergreifen und meist auch nicht sehen können.
Das menschliche Energiefeld umschließt den Körper in mehreren Schichten und durchströmt ihn von Kopf bis Fuß bis in jede Zelle hinein. Ohne uns dessen bewußt zu sein, tauschen wir ständig Energien aus mit dem gesamten Kosmos. Kann die Lebensenergie frei fließen, fühlen wir uns wohl, gesund und heil. Ist der Fluß der Lebensenergie gestört, fühlen wir uns unwohl mit uns selbst und auch mit den äußeren Lebensbedingungen. Letztendlich führt dies dann zu Krankheit oder zu Unfällen.
Weithin bekannt sind 2 verschiedene Systeme, das menschliche Energiefeld aufzuschlüsseln, einmal die Meridianlehre, und zum anderen das System der Chakren. Beides sind gute, brauchbare Modelle, um effektiv im menschlichen Energiefeld arbeiten zu können.

Der Beginn der Ausbildung bei mir ist fast immer ein Reiki 1 Anfänger-Seminar. Man wird zum Kanal für Reiki kann reine heilsame Energien geschützt übertragen Dank einer Einweihung zum Reiki-Kanal, und lernt eine Behandlung für sich selbst und andere mit bestimmten Handpositionen, die über den ganzen Körper verteilt sind. Im Lauf von Jahren entwickelt sich dann eine Wahrnehmung auf der energetischen Ebene, man spürt, wo es sich gut und gesund oder krank und blockiert anfühlt.
In den Seminaren für Fortgeschrittene wie in den weiteren Grade des Reiki, in den Seichem-Seminaren und im Dao Reiki wird die Wahrnehmung gezielt geschult und darauf aufbauend kann man dann professionell im menschlichen Energiefeld arbeiten, z.B. gezielt mit einem Chakra oder auf einer Meridian-Position.
Wenn ich gelernt habe, das menschliche Energiefeld zu sehen oder zu spüren, dann kann ich auch gezielt und effektiv mit den Energien des Reiki oder des Seichem arbeiten. Zusätzlich rufe ich oft auch noch ganz bestimmte Engel, die zu dem jeweiligen Thema des Klienten passen.
Diese Fähigkeiten der psychischen Wahrnehmung und des Lenkens von Energien entwickeln sich im Laufe von Jahren durch die Praxis am Klienten und die Schulung des eigenen Geistes.

 

Kapitel 2: "Kanal für die höhere Macht sein"
Was meine Arbeit aber ganz besonders auszeichnet, ist, daß man Dank einer Einweihung Kanal für das Höhere ist, ein Kanal für eine göttliche vollkommene Intelligenz. Solange ich selbst nicht erleuchtet und heilig bin, ist mein eigenes Wesen begrenzt, und so kann ich auch nur begrenzt selbst erfassen, was im Plan der Seele des Klienten vorgesehen ist und was nicht. Wenn ich mich aber von einer höheren göttlichen Intelligenz führen lassen kann, so zeigt mir der Energiefluß im Körper intuitiv, wo und wie ich arbeiten muß. Ich lasse mich also von der Energie führen und überlasse es auch dem Energiefeld des Klienten, was er wie und wo aufnehmen mag und was nicht.
Die höhere Macht, die durch mich wirkt, läßt dann genau das geschehen, was im Plan der Seele begründet ist. Sicherlich sind für einen Heilungsprozeß therapeutische Gespräche mit dem Klienten, um die psychische Ursache zu erfassen, wichtig, und diese gründen sich letztendlich auf eine jahrzehntelange Arbeit an mir selbst wie auch mit Klienten, also auf der eigenen Lebenserfahrung. Aber nur dann, wenn sich der Klient auf die Energien einläßt und so hinterher in einem lichtvolleren klareren Zustand ist, wird das Gesagte zu seiner eigenen Erfahrung und zu seinem eigenen Heilungsprozeß. Je bewußter der Klient dabei mitarbeitet, desto besser.
Dank der Führung und Hilfe von oben geschieht auch immer genau das, was stimmig ist für den Heilungsprozeß. Und das ist nicht bei allen Formen des energetischen Heilens der Fall. Manche sind abhängig davon, wie gut der eigene Energiekörper trainiert ist (Brennan, Qi Gong, Kung Fu), andere basieren auf dem gezielten Richten von Energie durch den Behandler (Prana Healing), was auch zu der Übertragung falsch platzierter Energien führen kann.
Die Einweihung in Reiki oder in Seichem oder in den Heilstrahl eines Engels oder Heiligen bietet hingegen wesentliche Vorteile: Ich bin unabhängig von meinem eigenen Energieniveau und als Behandler gut geschützt. Und es ist die Höhere Macht, die durch mich wirkt und die Vorgänge lenkt, nicht mein eigenes unvollkommenes Wahrnehmungsvermögen. So geschieht stets das, was im Plan der Seele begründet ist. Es verschwinden also auch keine Krankheiten oder Probleme, Symptome werden nicht einfach entfernt, wenn diese für den Wachstumsprozeß des Klienten weiterhin nötig sind.
Und damit sind wir auch schon beim nächten Kapitel: Gesundheit und Krankheit, Unwohlsein und Wohlbefinden sind Teil eines Wachstumsprozesses und einige Lektionen des Lebens können nur gelöst werden, wenn eine Höherentwicklung stattfindet.

 

Kapitel 3: "Der ganzheitliche Heilungsprozeß"
Setzen wir einmal voraus, daß wir als Menschen geboren werden, um uns geistig zu entwickeln und nicht nur um zu konsumieren und flüchtige Freuden und Leiden zu erleben. Das menschliche Dasein also als eine Schule des Lebens, als ein Ort des Lernens. Viele esoterische und spirituelle Traditionen halten dies für selbstverständlich. So bedeutet dies, daß ein jeder der Schöpfer seines Schicksals ist, daß jeder selbst verantwortlich ist für sein Glück und sein Leid, für Gesundheit und Krankheit. Es bedeutet weiterhin, daß wir alle dem Gesetz des Karmas unterliegen: Was immer wir erleben, die Ursache dafür haben wir selbst einmal geschaffen. Unser Körper, unser Denken, unsere emotionale Reife, all dies haben wir selbst geschaffen und so spiegelt der Körper letztendlich auch nur das, was wir sind, spiegelt unser Denken und Fühlen, unseren Charakter, unser Wesen. "Weiche Knie haben" oder "Ellenbogen haben" oder "das geht mir an die Nieren", in derlei Redewendungen drückt sich die Psychosomatik treffend aus.
In einem ganzheitlichen Heilungsprozeß müssen wir also nicht nur den physischen Bereich abdecken, sondern auch die zu Grunde liegenden Denkweisen und Emotionen behandeln und heilen. Das bedeutet oftmals eine Höherentwicklung, denn nur dann wenn sich im Laufe des Prozesses lichtvollere und liebevollere Eigenschaften entwickeln, kann die Ursache für die Probleme tatsächlich endgültig gelöst und vollkommene Heilung erfahren werden. Wenn wir auf der Ebene der Energie, der Schwingung, der Information einwirken, sind hierbei dann auch alle Bereiche des menschlichen Daseins automatisch mit abgedeckt.
Die Frage, wie bewußt ein Mensch in sich ist, inwieweit er das Leben als Schule versteht oder nicht, und wie weit er mit dem Höheren verbunden ist, entscheidet dann auch über den Heilungsverlauf, ob es Stunden oder Jahre braucht, bis eine bestimmte Lektion gelernt wurde, ob der Mensch dies über eine Krankheit oder ohne Krankheit zu lernen vermag. Da gibt es reife Seelen und auch junge unreife Seelen. Da gibt es Menschen, die sich der Führung auf dem Weg und ihres Lebenssinnes durchaus bewußt sind, und andere, die noch lange suchen müssen, bis ihnen diese Ebene zugänglich ist, oder die sich sehr weit von der Wahrheit, von Gott entfernt haben.
Dabei ist die höhere Macht, nennen wir sie Gott oder Buddhawesen oder den inneren Meister, wie auch immer, stets präsent, nur oftmals nicht bewußt.
In sehr vielen meiner Behandlungen ist die Lösung der Probleme damit verbunden, energetische Blockaden zu lösen, verdrängte Gefühle hervorzuholen, das Denken nicht mehr für die einzige Instanz des Lebens und Erlebens zu halten, sondern auch Bauch und Herz wieder in die Lebensführung zu integrieren. Viele Probleme in unserer Gesellschaft rühren daher, daß Emotionen weggedrückt werden und mehr die Neurose im Mentalen als die Herzensgüte entwickelt wird. Hier muß ein geduldiger therapeutischer Ansatz verfolgt werden, der Stück für Stück die Vergangenheit aufarbeitet, die Konditionierungen durchschaut und wieder eine Ganzheit, ein Ganz-Sein ermöglicht, wo Kopf und Herz und Bauch wieder am rechten Fleck sind.
Ein Text zum Thema "Heilung und die Entwicklung des eigenen Selbst" wäre aber nicht vollständig ohne sich auch mit der spirituellen Entwicklung eines Menschen zu befassen.

 

Kapitel 4: "Der Weg zu Glück und Wohlbefinden ist im Herzen zu finden"
Die Erfahrung von Lebensglück und Heil-Sein ist zu einem großen Teil von inneren Faktoren abhängig, wenn wir dies aus karmischer Sicht betrachten, sogar zu 100%. Gewiß benötigt der Mensch gesunde Nahrung, er braucht liebevolle Kontakte und die Erziehung zu einer stabilen belastbaren Psyche, um mit der Welt gut klarzukommen, auch diese äußeren Faktoren dürfen wir nicht außer Acht lassen. Denn solange wir mehr in der Welt als im Licht leben, sind wir auch abhängig von diesen äußeren Lebensfaktoren. Inwieweit wir aber wirklich Glück erfahren und zufrieden sind mit dem Leben und uns so als heil und ganz erleben, ist mehr von inneren Geistesfaktoren abhängig als von den äußeren. In jeder Lebenssituation gibt es äußere Bedingungen und es gibt die Art und Weise, wie ich im eigenen Inneren darauf reagiere. Der geschulte menschliche Geist vermag immer stärker zu sein als das Auf und Ab seines Schicksals.
Die höchste Glückseligkeit, die letztendliche vollkommene Heilung ist nur in der spirituellen Entwicklung zu finden, egal ob wir dabei den christlichen, den buddhistischen oder gar den schamanischen Pfad gehen. Dann wird alles als göttlich erlebt und nichts kann uns aus der inneren Ruhe und Glückseligkeit mehr herausholen. Dann ist der Tod besiegt und wird als Befreiung und nicht mehr als Leiden und Verlust erlebt. Dann ist der Körper nur eine vorübergehende Daseinsform und kein Gefängnis mehr. Dann ist auch die größte Wunde im Herzen, die Erfahrung von Getrenntsein von anderen, die Aufspaltung in Ich und Du, in Subjekt und Objekt, ein für alle Mal überwunden.
Heilung und Entwicklung des Selbst schließen also auch höhere Charaktereigenschaften mit ein, Tugenden, die in unserer "Geiz-ist-geil"-Kultur schon fast verpönt zu sein scheinen. Und dennoch: Das Entwickeln von Qualitäten wie Geduld, Gleichmut, Weisheit und Herzensgüte war und ist und wird zu allen Zeiten etwas sein, was uns heil macht und ein erfülltes Dasein finden läßt.
Die Energien, die Schwingungen, die wir dann, wenn wir uns dem Höheren zuwenden und eine geistige Schulung anstreben, aufnehmen, sind höher, lichtvoller, reiner als die weltlichen. Auf der höchsten Ebene gibt es nur das heilsame, das segensreiche. Es gibt keine krankmachenden Schwingungen mehr. Wenn wir uns mit dieser Ebene verbinden, können wir Heilung als Schwingung übertragen. Heilige sind mit dieser Ebene stets verbunden, ihr Segen ist unbeschreiblich schön. Wir normal Sterblichen müssen uns über eine Einweihung zunächst einmal Zugang zu dieser Ebene verschaffen.
Das Wesentliche auf diesem Weg ist die Entwicklung des guten Herzens, wie S.H. Dalai Lama sagt: "Wir brauchen nicht noch mehr Tempel, das Göttliche muß im Herzen der Menschen zu finden sein." Fähigkeiten der erweiterten Wahrnehmung und des Heilens mit den Händen sind Nebeneffekte auf diesem Weg und dürfen nicht zum Selbstzweck werden, dann können sie sogar Hindernisse auf dem Pfad der Höherentwicklung darstellen.
Die größte Heilung, das größte Glück, das wir als Menschen erleben dürfen, ist die Entwicklung der inneren Herzensgüte in der Verbundenheit mit dem Höchsten, dies ist der Weg des Tao, der Weg des Weisen, so war es in der alten Zeit und so ist es auch in der heutigen Zeit.

nach oben  

trennung

keltisch keltisch

Neuigkeiten beim Lichtsegen
  • Weitere Strahlen der Heilung sind hinzugekommen: engel.lichtsegen.de (Lao Tse, Manjushri und diverse tibetische Heilstrahlen).

  • Und auch noch ein paar schöne Bilder von Kwan Yin.

  • Das Lichtsegen Seminar Dao Reiki 3 ist nun ebenfalls im Programm und wird ab Januar 2009 gelehrt.

  • Die Startseite der Lichtsegen Homepage wurde etwas umgeschrieben, damit neue Besucher gleich eine bessere Orientierung haben, was sie beim Lichtsegen erwartet. Vielleicht finde ich neben der Patientenarbeit in 2009 auch die Zeit, mir die Arbeit mit "styles" und "sheets" und anderer Webseiten-Programmierung beizubringen, damit die HP noch ein wenig aktuell bleibt.

nach oben  

  trennung

Die Termine für Seminare im Rodetal bei Göttingen:

Immer aktuell sind die Termine bei Göttingen abrufbar unter:

http://www.lichtsegen.de/aktuell.htm#Göttingen

trennung

Weitere Lichtsegen-Seminare 2009 in Wien und Freiburg:

Immer auf dem neuesten Stand ist der Terminkalender im Internet:
termine.lichtsegen.de 

nach oben

trennung

spirale spirale

Meditationsanregung

Meditation ist ein wichtiges Mittel, die Fähigkeiten unseres menschlichen Geistes zu entwickeln. Der Buddha selbst lehrte, daß das Erkennen der Weisheit die beste Medizin für alle Krankheiten ist. Diese Weisheit läßt sich nur in der Meditation finden. Hier zwei Anregungen, die erste für den Anfänger, die zweite für Fortgeschrittene:

  • Aller Anfang ist schwer, doch versuche es einfach mal: Anstatt einem Gedanken zu folgen, überlasse ihn sich selbst und richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Versuche dies immer mal wieder während des Tages, so die Gedankenmühle zu unterbrechen.

  • Ruhe im natürlichen weiten Frieden. Es gibt nichts zu erreichen, das Leben ist, als ob ein Dieb in ein leeres Haus einbricht.


nach oben  

  trennung

Meine neuen Entdeckungen im Web - Links, die ich empfehlen mag:

  • S. H. Dalai Lama wird in 2009 nach Deutschland kommen. Achtung, der Termin hat sich geändert: Vom 30. Juli bis 2. August 2009 lehrt S. H. "Die Kunst Des Lebens" in Frankfurt.

  • Viele, sehr viele hatten wie ich gehofft, daß die Olympiade 2008 in China und die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auch für die Menschenrechte und die Selbstbestimmung der Tibeter eine positive Wirkung haben würde, leider war genau das Gegenteil der Fall. Traurig, wenn die einen feiern und andere verschleppt und gefoltert werden, damit diese Feier aller Nationen reibungslos verlaufen kann. Damit die tibetische Situation nicht wieder völlig in Vergessenheit gerät, gibt es auch in Dtl. eine Tibet-Initiative: www.tibet-initiative.de.

  • Ihr alle kennt die Powerfrau Tina Turner, viele von euch wohl auch ihren Lebensweg: Durch viele schmerzhafte, exzessive und dunkle Zeiten, man könnte auch sagen Sex & Drugs & Rock'n Roll, entwickelte sie sich weiter in ein spirituell entwickeltes Dasein. Als sie nicht mehr leben wollte, folgte sie dem Ruf von oben und seither praktiziert sie japanischen Buddhismus, ein schönes Video dazu gibt es bei You Tube: Tina Turner Chanting.

  • Die Lourdes nachempfundene Marienstätte in Borgentreich bei Hof Geismar (Raum Kassel) ist schön, besonders beeindruckend aber fand ich die Präsenz der Hl. Maria in Marpingen, ein Wallfahrtsort, der neueren Datums ist. Für jeden, der mal ins Saarland kommt, meine Empfehlung: Maria in Marpingen bei St. Wendel.

  • Das Dhamma-Dana-Projekt bietet eine Reihe von deutschen buddhistischen Schriften zum Studium als kostenlosen Download an, u. a. zwei sehr empfehlenswerte Texte von Ayya Khema. Die Buchliste findest du hier.

nach oben  

trennung


kreuz kreuz

Nun, ich hoffe.....

der Newsletter war interessant und hilfreich für dich....

Anregungen und Wünsche zu weiteren Seiten und Themen 

beim Lichtsegen sind willkommen. 

 

Und vielleicht sehen wir uns ja demnächst ....  

                                                            dein Einar Stier

Flagge fuer Tibet

 

Copyright Einar Stier - www.lichtsegen.de

keltische Clipart von: Aon Celtic Art

nach oben